MENU

FEIN Werkzeuge der Zukunft

Wie kann das Bohren der Zukunft aussehen? Der Elektrowerkzeughersteller Fein wandte sich mit dieser Frage an die Studenten. Dieses Flugobjekt ermöglicht das setzen von Bohrungen in unzugänglichen Höhen, sodass der Arbeiter nicht mit schwerem Gerät in Stahlbauteile bohren muss. Dadurch soll der Arbeiter entlastet und geschützt werden. Die“Bohr-Drohne“ fliegt zu vorgegebenen Koordinaten an der Baustelle und saugt sich an der Wand fest. Der Körper schmiegt sich anschließend durch ein Achsgelenk an die Wand an und kann dann mit einem hochfrequentierten Laser auf der Unterseite sei- nes Körpers eine Bohrung in das Objekt setzen.
Read More ›

Autonomous Drive Concept

Wie sieht das Automobil-Interieur der nahen Zukunft aus? Dieser Frage haben wir uns in diesem Projekt angenommen und versucht anhand von Abschätzungen und bestehenden Konzepten, sowie Bedürfnissen von Autofahrern ein Konzept zu entwickeln, dass einen Einblick in das neue Zeitalter der Digitalisierung und des autonomen Fahrens gibt. Umgesetzt wurde dies in einem 1:1 Clay-Modell. Was ist Clay? Lasse es dir erklären: Zum Video Ideaing, Sketching, Ergonomie, Clay-Modellierung Ich möchte mich bei Sinah Nitzsche bedanken; nur gemeinsam konnten wir beide dieses umfangreiche Projekt bewältigen. Auch möchte ich mich bei Herrn Thies für die rege Unterstützung bedanken.
Read More ›

Interactive-Control-System

Das ICS© ist ein modularer Softwarecontroller, der jederzeit erweitert und dessen Anordnung ebenfalls jederzeit verändert bzw. ergonomisch angepasst werden kann. Lediglich ein Modul wird per BASE-Kabel mit dem Computer verbunden. Alle weiteren Module docken sich magnetisch an jeder gewünschten Kante an. Daten und Stromversorgung werden über die Kontakte übermittelt. Die Module können je nach Wunsch horizontal oder vertikal aneinander- gereiht werden. Per Mouseover ist der jeweilige Encoder zum gewünschten Parameter des Plugins flüchtig zugewiesen (Fly- Modus), nach Betätigung des „FUNC“-Buttons ist die Verknüpfung dauerhaft (Locked- oder Channel-Modus). Idee: Christian Lanz © Produktdesign: Nils Heinemann
Read More ›

Adventskranz Blechi

Blechi ist ein Adventskranz aus gelasertem Blech. Das Blech-Schnittmuster kann sehr gut aneinander gelegt werden und erzeugt so wenig Verschnitt bei der Herstellung. Der Adventskranz muss vom Käufer an den Biegestellen selbst von Hand gebogen werden, dadurch werden keine großen Verpackungen benötigt die zusätzliche Kosten verursachen. Ein besserer Name als “Blechi” ist mir leider nicht eingefallen..
Read More ›

Volkswagen Products – No Cars

Stichwort Elektromobilität: Eines der signifikantesten Probleme die es im Bereich der e-Mobilität noch zu lösen gibt, sind die langen Ladevorgänge von e-Fahrzeugen im Vergleich zum Tankvorgang bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Im Zuge der wachsenden Elektromobilität habe ich so ein notwendiges Produkt entworfen, welches dem Halter eines Volkswagen e-Fahrzeugs ein besseres Zeitmanagement der Ladevorgänge erlaubt,- und das ohne Smartphone! So entstand das Konzept der CAR-NET-WATCH als Lösung für Menschen, die kein Smartphone besitzen. Die CAR-NET-WATCH schafft so eine noch viel stärke Bindung zum Fahrzeughalter und dem Volkswagen e-Fahrzeug. Der Designprozess erforderte eine intensive Auseinandersetzung mit der Volkswagen Designsprache. Basierend auf der Volkswagen Car-Net e-Remote Application für Smartphones sind 4 Menüpunkte auf der CAR-NET-WATCH für die Bedienung entstanden. -Fahrzeug laden/laden stoppen, -Fahrzeug vollständig geladen in “x” Minuten,- zu erreichende Kilometeranzahl mit dem aktuellen Ladezustand,- Uhrzeit
Read More ›

Washer – Interaction Design

Entwicklung eines einfachen Bedienprozesses für ein digitales Display einer Waschmaschine.  
Read More ›

Möbelknauf

Möbelknopf Gestaltung als Aufgabenstellung im Fach Rapid Prototyping. (Rhino 3D)
Read More ›

Prospektständer Staatskanzlei Magdeburg

Prospektständer für die Staatskanzlei Magdeburg. Unter Berücksichtigung des Interieurs der Eingangshalle (Aufstellungsort) und weiteren Anforderungen entstand dieser neue Entwurf. Der Prospektständer wird aus gebogenen Rohrprofilen zusammengesteckt. Auf das durch Bohrungen gefädelte Stahlseil werden Acrylglas-Halterungen gehängt, in welchen Flyer und Broschüren Ihren Platz finden. Kippt man den Prospektständer nach vorne, berühren die Rollen den Boden und der Ständer kann bequem zu einem anderen Platz gezogen werden.
Read More ›